Veranstaltungen

Das Institut führt zu grundsätzlichen und aktuellen Fragen des Energierechts regelmäßig Vortragsveranstaltungen, Kolloquien und Seminare durch.

1. Jahrestagungen

Höhepunkt der verschiedenen Veranstaltungen sind die Jahrestagungen. Die erste "große Vortragsveranstaltung" fand bereits ein halbes Jahr nach Gründung des Instituts im Oktober 1956 statt.
Die Jahrestagungen widmen sich den Schwerpunktthemen des Energierechts, zu denen namhafte Referenten aus Wissenschaft, Politik und Praxis Stellung nehmen. Sie finden in der Fachwelt großen Anklang, wie die Zahl von durchschnittlich 300 Teilnehmern zeigt.
Die Ansprachen und Vorträge sowie die sich daran anschließenden Diskussionsbeiträge werden jeweils in einem Tagungsband in der Schriftenreihe "Veröffentlichungen des Instituts für Energierecht an der Universität zu Köln" (VEnergR) veröffentlicht.

2. Kölner Gespräche zum Energierecht

Seit 1988 werden regelmäßig zweimal pro Semester "kleine Vortragsveranstaltungen" mit bis zu 70 Teilnehmern durchgeführt. Diese Veranstaltungen tragen seit 2004 die Bezeichnung Kölner Gespräche zum Energierecht. In diesem Forum nehmen fachkundige Referenten aus Wissenschaft und Praxis zu aktuellen Fragen des Energierechts Stellung. Die anschließende Diskussion bietet den Teilnehmern die Möglichkeit zum Gedanken- und Meinungsaustausch. Mit den "Kölner Gesprächen zum Energierecht" soll nicht zuletzt auch interessierten Studenten der Einstieg in die Materie "Energierecht" erleichtert werden.

3. Bergrechtsseminare

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Gunther Kühne vom Institut für deutsches und internationales Berg- und Energierecht der Technischen Universität Clausthal werden seit 1989 regelmäßig gemeinsame Bergrechtsseminare abgehalten, in denen bergrechtlichen Fragen nachgegangen wird.

Die erfreuliche Teilnehmerzahl von mittlerweile mehr als 100 Fachleuten aus dem Bereich des Berg- und Energierechts ist Zeichen für die gelungene Zusammenarbeit der beiden Institute bei Planung, Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen.