| Home | Aktuell | Archiv | Suche | Konventionen | Materialien | Links | Gremien






Editorial zum Editorial
Heft 2/98

Im Editorial zu Heft 1/1998 führten wir aus, daß die Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie mit diesem Heft in neuem Gewande erscheine. Der von den Herausgebern mit dem Lektorat des Verlags erarbeitete neue Umschlag wurde aber von der Verlagsleitung ohne Rücksprache mit uns zu einem Zeitpunkt verworfen, als Heft 1 bereits ausgedruckt war. Deshalb erschien es im alten Gewand, und dies wird bis auf weiteres so bleiben, bis zwischen den Herausgebern und der Verlagsleitung eine einvernehmliche Lösung erzielt werden kann.

Wir möchten an dieser Stelle außerdem betonen, daß wir den Band Soziologische Theorie und Empirie aus Anlaß des Verlagsjubiläums zusammenstellten, um damit den Verlag zu ehren. Wir gingen dabei nicht davon aus, daß dieser Band unseren Abonnenten ohne Aufforderung wie ein Sonderheft zugesandt würde. Auch über diese Vorgehensweise informierte uns die Verlagsleitung nicht

Die Sonderhefte der Kölner Zeitschrift für Soziologie und Sozialpsychologie werden von den Herausgebern und von der Redaktion der Zeitschrift mit großer Sorgfalt vorbereitet. Zum 50. Jahrgang der Zeitschrift erscheint als 38. Sonderheft ein Band mit dem Titel Die Diagnosefähigkeit der Soziologie. Herausgeber sind Jürgen Friedrichs, M. Rainer Lepsius und Karl Ulrich Mayer. Das Sonderheft soll zum Soziologiekongreß von DGS, ÖGS und SGZ vorliegen. Für das Jahr 1999 ist ein Sonderheft zum Thema Soziale Integration, für das Jahr 2000 zum Thema Politische Ordnungen und gesellschaftlicher Wandel im integrierten Europa geplant. Wie bisher soll also jährlich ein Sonderheft zu einem aktuellen Forschungsthema erscheinen.

Die Herausgeber
Jürgen Friedrichs, Karl Ulrich Mayer, Wolfgang Schluchter

| Home | Aktuell | Archiv | Suche | Konventionen | Materialien | Links | Gremien
Datei aktualisiert am 17.12.2003 in der Redaktion der KZfSS