Siegel der Universität
Home  |  Kontakt  |  A-Z  |  Druck  |  English  

Universität zu Köln   Bachelorstudiengang Geowissenschaften









Studienverlauf des Bachelorstudiengangs Geowissenschaften (ab Wintersemester 08/09, Stand 02.12.2010)

 

V = Vorlesung, Ü = Übung, S = Seminar, P = Praktikum, HF= Hauptfach, NF = Nebenfach,
LP = Leistungspunkte, SWS=Semesterwochenstunden

 
Grundstudium im Bachelorstudiengang Geowissenschaften
 

 
1. Semester (WS)

Modul-

SWS

 

zuordnung

V

Ü

S

P

LP

Entstehung und Aufbau der Erde

MN-GEO-P1

4

 

 

 

6

Einführungsübung: Kristalle, Minerale und Gesteine

MN-GEO-P1

 

4

 

 

4

Evolution und Struktur der Biosphäre

MN-GEO-P2

2

 

 

 

3

Einführungsübung: Fossilien

MN-GEO-P2

 

2

 

 

2

Allgemeine Chemie für Studierende d. Nat.wiss.

MN-GEO-NF1

4

1

 

 

5a

Mathematik I für Biologen

MN-GEO-NF2

2

1

 

 

5

Experimentalphysik für Studierende d. Nat.wiss.

MN-GEO-NF3

3

1

 

 

2b

 

 

Gesamt SWS

HF

NF

 

Ges

 

 

24

12

12

 

27

2.Semester (SS)

 

Ü 

 P

 

Methoden der Stratigraphie

MN-GEO-P3

2

 

 

 

3

Geologische Karten

MN-GEO-P3

 

2

 

 

2

Geländeübungen 1 - Geologisches Inventar im
natürlichen Gesteinsverband

MN-GEO-P3

 

3 Tage

 

 

1

Geologische Kartierübung

MN-GEO-P3

 

8 Tage

 

 

2

Geodynamik, Magmatismus und Metamorphose

MN-GEO-P4

2

1

 

 

4

Verwitterung, Transport und Sedimentation

MN-GEO-P5

2

1

 

 

4

Chemisches Praktikum f. Studierende der Geowiss.c

MN-GEO-NF1

 

 

 

10

8a

Mathematik II für Biologen

MN-GEO-NF2

1

1

 

 

4

Physikalisches Praktikum 1 f. Stud. d. Nat.wiss.

MN-GEO-NF3

 

 

 

3b

 

 

Gesamt SWS

HF

NF

 

Ges

 

 

26+11 Tage

10+11 Tage

16

 

31

3. Semester (WS)

 

 Ü

 

Tektonik

MN-GEO-P4

2

 

 

 

3

Biogene Sedimentation

MN-GEO-P5

2

1

 

 

4

Einführung in die Geochemie

MN-GEO-P6

2

1

 

 

4

Physikochemische Mineralogie

MN-GEO-P6

2

 

 

 

3

Einführung in die Polarisationsmikroskopie

MN-GEO-P7

1

2

 

 

3

Wissenschaftliche Arbeits- und Präsentationstechniken in den Geowissenschaften

MN-GEO-P10

 

 

 

3

Physikalisches Praktikum 2 f. Stud. d. Nat.wiss.

MN-GEO-NF3

 

 

 

3b

Studium Integrale 1d

MN-GEO-SI

2

 

 

 

3

Studium Integrale 2d

MN-GEO-SI

2

 

 

 

3

 

 

Gesamt SWS

HF

NF

 

Ges

 

 

23

15

8

 

29

4. Semester (SS)

 

V

Ü

S

P

 

Gesteinsbildende Minerale

MN-GEO-P7

2

2

 

 

4

Erd- und Lebensgeschichte

MN-GEO-P8

3

1

 

 

5

Regionale Geologie

MN-GEO-P8

2

 

 

 

3

Geländeübungen 2 zur regionalen und historischen Geologie

MN-GEO-P8

 

3 Tage

 

 

1

Geländeübungen 3 - Großes geologisch-paläonto-
logisches-mineralogisches Geländepraktikum

MN-GEO-P8

 

9 Tage

 

 

3

Forschungsfelder und Vertiefungsfächer der Geowissenschaften - Wahlpflichtveranstaltung 1e

MN-GEO-WP1

2

 

 

 

3

Forschungsfelder und Vertiefungsfächer der Geowissenschaften - Wahlpflichtveranstaltung 2e

MN-GEO-WP1

2

 

 

 

3

Studium Integrale 3d

MN-GEO-SI

2

 

 

 

3

Studium Integrale 4d

MN-GEO-SI

2

 

 

 

3

 

Gesamt SWS

HF

NF

 

Ges

 

18+12 Tage

14+12 Tage

4

 

28

 

Grundstudium (1.- 4. Semester)
 

Gesamt
91 SWS+
23 Tage

Hauptfacht
51 SWS+
23 Tage

Nebenfach
40 SWS
 

LP
115
 

 

a Für die Veranstaltungen der Chemie (Modul MN-GEO-NF1) werden ohne Aufteilung auf einzelne Veranstaltungen insgesamt 13 LP vergeben. Die vorgenommene Verteilung ist deshalb nur als informelle Berechnung der Arbeitslast zu verstehen.

b Für die Veranstaltungen der Physik (Modul MN-GEO-NF3) werden ohne Aufteilung auf einzelne Veranstaltungen insgesamt 8 LP vergeben. Die vorgenommen Verteilung ist deshalb nur als informelle Berechnung der Arbeitslast zu verstehen.

c Das chemische Praktikum findet als Blockveranstaltung in der vorlesungsfreien Zeit nach dem Wintersemester statt. Es ist formell dem 2. Semester zugeordnet.

d Die vorgenommene Verteilung auf vier Einzelveranstaltungen ist als informelle Berechnung der Arbeitslast zu verstehen. Es können beliebige Veranstaltungen aus den Studium Integrale-Katalogen der Fakultäten der Universität zu Köln gewählt werden. Insgesamt müssen 12 LP erzielt werden.

e aus dem Wahlpflichtmodul WP1 Forschungsfelder und Vertiefungsfächer der Geowissenschaften muß je eine Veranstaltung gewählt werden.

 
Wahlpflichtveranstaltungen des 4. Semesters (WP 1)(4 SWS, 6 LP)- Forschungsfelder und Vertiefungsfächer der Geowissenschaften
 

Einführung in die Kristallographie
(2 SWS, 3 LP)

Einführung in die Angewandte Geologie
(2 SWS, 3 LP)

Landschaftbildende Prozesse
(2 SWS, 3 LP)

Einführung in die Geobiologie und Paläobiologie
(2 SWS, 3 LP)

 

 

 
Hauptstudium im Bachelorstudiengang Geowissenschaften
 

 
5. Semester (WS)

Modul-

SWS

 

zuordnung

V

Ü

S

P

LP

Physikalisch-Chemische Untersuchungsmethoden in den Geowissenschaften

MN-GEO-P9

 

8

 

 

8

Darstellung und Publikation naturwissenschaftlicher Daten

MN-GEO-P10

 

 

2

 

3

Vertiefungsblock 1d

aus MN-GEO-WP
2, 3, 4, 6

4

3

 

 

9

Vertiefungsblock 2d

aus MN-GEO-WP
2, 3, 4, 6

4

3

 

 

9

 

 

Gesamt SWS

HF

NF

 

Ges

 

 

24

24

0

 

29

6.Semester (SS)

 

Ü 

 P

 

Vertiefungsblock 3e

aus MN-GEO-WP
5, 7, 8, 9, 10

4

3

 

 

9

Vertiefungsblock 4e

aus MN-GEO-WP
5, 7, 8, 9, 10

4

3

 

 

9

Berufspraktikumf

MN-GEO-P11

4 Wochen

 

 

 

5

Bachelorarbeit

MN-GEO-P12

10 Wochen

 

 

 

12

Colloquium zur Bachelorarbeitf

 

 

 

1

 

Gesamt SWS

HF

NF

 

Ges

 

14

14

0

 

36

 

Hauptstudium (5.- 6. Semester)
 

Gesamt
38 SWS+
14 Wochen

Hauptfacht
38 SWS+
14 Wochen

Nebenfach
0 SWS
 

LP
65
 

d In den Vertiefungsblöcken 1 und 2 müssen jeweils ein Modul aus den Wahlpflichtmodulen MN-GEO-WP2 bis MN-GEO-WP6 (Petrologie, Sedimentgeologie I, Materialsysteme I, Paläobiologie, Quartärgeologie) gewählt werden.

e In den Vertiefungsblöcken 3 und 4 müssen jeweils ein Modul aus den Wahlpflichtmodulen MN-GEO-WP7 bis MN-GEO-WP10 (Geochemie, Sedimentgeologie II, Materialsysteme II, Angewandte Geophysik für Geowissenschaftler) gewählt werden.

f Das Berufspraktikum sollte nach Abschluss des Grundstudiums absolviert werden. Eine Zuordnung zu einem bestimmten Semester erfolgt nicht.

Wahlpflichtmodule des 5. Semesters (MN-GEO-WP2 bis MN-GEO-WP6)
(je 7 SWS, 9 LP)

MN-GEO-WP2 - Petrologie

Grundlagen der Petrologie (2 SWS)
Petrologie der Magmatite u. Metamorphite (2 SWS)
Übungen u. Praktikum zur Petrologie (3 SWS)

MN-GEO-WP3 - Sedimentgeologie I

Marine Sedimentationssysteme (2 SWS)
Sedimentologie der Karbonatgesteine (2 SWS)
Übungen u. Praktikum zur Sedimentgeologie I (3 SWS)

MN-GEO-WP4 - Materialsysteme I

Materialsysteme I (4 SWS)
Übungen u. Praktikum zu Materialsysteme I (3 SWS)

MN-GEO-WP6 - Quartärgeologie

Grundlagen der Quartärgeologie (2 SWS)
Geschichte des Quartär (2 SWS)
Übungen u. Praktikum zur Quartärgeologie (3 SWS)

 

Wahlpflichtmodule des 6. Semesters (MN-GEO-WP7 bis MN-GEO-WP10)
(je 7 SWS, 9 LP)

MN-GEO-WP7 - Geochemie

Isotopengeochemie (2 SWS)
Organische Geochemie (2 SWS)
Übungen u. Praktikum zur Geochemie (3 SWS)

MN-GEO-WP5 - Paläobiologie

Fossile Invertebraten (2 SWS)
Mikropaläontologie (2 SWS)
Übungen u. Praktikum zur Paläobiologie (3 SWS)

MN-GEO-WP9 - Materialsysteme II

Materialsysteme II (4 SWS)
Übungen u. Praktikum zu Materialsysteme II (3 SWS)

MN-GEO-WP10 - Angewandte Geophysik für Geowissenschaftler

Seismische Explorationsverfahren (2 SWS)
Nichtseismische Explorationsverfahren (2 SWS)
Praktikum zur Angewandte Geophysik (3 SWS)

 

Peter Held für webmaster .  20.09.2011 11.54 Uhr