Diese Seiten werden nicht mehr aktualisiert!

Die Webseiten des Instituts sind unter neuer Adresse zu finden: afrikanistik.uni-koeln.de

Bitte aktualisieren Sie ggf. Lesezeichen/Bookmarks oder Links.

Marilena Thanassoula

geboren am 18. Mai 1977 in Athen

  • Telefonnummer: 0221 470-2708
  • E-Mail: marilena_thanassoula@web.de (Marilena Thanassoula)
  • Sprechstunde: nach Vereinbarung

Curriculum Vitae

Tätigkeit im Institut

wiss. Mitarbeiterin, Lehrbeauftragte

Studium

  • 1995-2001 Germanistik-Studium and der Universität in Athen (EKPA/Phil. Fak.), Tanzdiplom and der Tanzschule „Principles“ in Athen
  • 2001-2006 Magisterstudium an der Universität zu Köln in Afrikanistik, Allgemeine Sprachwissenschaft, Orientalistik, später Germanistik.
  • Zur Zeit: Promotion in Afrikanistik; Thema: “Documentation of Olussese with special reference to a grammar of the senses.”

Arbeitsschwerpunkt

kognitive Linguistik, areale Typologie, Bantu-Sprachen, Sprachdokumentation

Forschungsaufenthalte

Uganda/ Ssese Insel, Kigulu

Publikationen

  • 2006. Zur Wortstellung im Swahili: Syntax und Semantik im Kontext. Magisterarbeit: Institut für Afrikanistik zu Köln.
  • 2009. Skopusverhältnisse der nominalen Quantoren im Swahili. In: Thanassoula, M. & All (Hrsg.) 2009: Beiträge zur 2. Kölner Afrikawissenschaftlichen Nachwuchstagung (KANT II) am Institut für Afrikanistik der Universität zu Köln.
  • 2009. Die Wahrnehmungsverben in Luganda. In: Thanassoula, M. & All (Hrsg.) 2009: Beiträge zur 2. Kölner Afrikawissenschaftlichen Nachwuchstagung (KANT II) am Institut für Afrikanistik der Universität zu Köln.
  • 2010 (in Vorbereitung). The perceptive verbs: A matter of experience. In: Brenzinger & Feyn (Edts.): Proceedings of the 6th. World Conference of African Linguistics: Cologne.
Herausgabe
  • 2009. Beiträge zur 2. Kölner Afrikawissenschaftlichen Nachwuchstagung (KANT II) am Institut für Afrikanistik der Universität zu Köln.

Lehre

  • Seit 2006 in Köln
    • WS 2010/11: “Luganda conversation”, “New technologies in language documentation”
    • “Kontakt zwischen Arabisch and Kiswahili”
    • “Bildungspolitik in Africa”
    • “Nachrichtenberichterstattung in und über Africa”
    • Kolloquium für die Nachwuchskonferenz KANT II
    • “Sprache und Kognition: Wahrnehmungsverben in Afrikanischen Sprachen”
    • “Die Nominalphrase in Afrikanischen Sprachen “
    • “Gliederung Afrikanischer Sprachen”
    • Luganda Strukturkurs I & II
    • Luganda-Konversationskurs
    • “Geister in Ostafrika: ihre soziale Rolle und Funktion”
    • „Techniken zu Sprachdokumentation“
  • 2009-2010 an der Makerere Universität in Kampala/Uganda
    • “Introduction in the semantics of perception”
    • “The semantics of perception, part II: How not to get lost in translation”
    • “Greek structure curs I & II”

Vorträge

Sonstige Tätigkeit

2004-2007 Freie Mitarbeiterin an der Deutsche Welle (Redaktion/Produktion)