Universität zu Köln
Philosophische Fakultät

Minister Andreas Pinkwart besuchte die Philosophische Fakultät der Universität zu Köln

Der Minister für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie NRW Andreas Pinkwart besuchte die Philosophische Fakultät; Anlass war die positive Evaluation der ‚kleinen Fächer‘ in NRW: „Die kleinen Fächer sind gut in der Lehre, teilweise Spitze in der Forschung und absolut unverzichtbar für unsere Unis und unsere Gesellschaft“, fasste Innovationsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart die Ergebnisse der Evaluation zusammen.

Der Minister, der auch die Universitäten Münster, Bochum und Bonn besuchte, erneuerte in Köln in Gesprächen mit dem Kanzler als Vertreter des Rektorats, mit dem Dekanat der Philosophischen Fakultät und den Fachvertretern seine Ansicht von der profilbildenden Qualität der ‚kleinen Fächer‘. Er zeigte ein lebhaftes Interesse an dem Erreichten wie dem neuen SFB Sonderforschungsbereich 806 der Ur- und Frühgeschichte: „Unser Weg nach Europa: Kultur-Umwelt Interaktion und menschliche Mobilität im Späten Quartär“ oder dem „Cologne African Studies Center: Kultur, Umwelt und Gesellschaft in Afrika“.

Ebenso aber informierte er sich auch über die Bestrebungen der Neustrukturierung von für die Kölner Philosophische Fakultät wichtigen Bereichen wie der Orientalistik/Islamwissenschaft oder Japan und China. Die bevorstehende China-Reise des Prodekans für Internationale Beziehungen und Öffentlichkeitsarbeit im Oktober und die China-Reise des Minister und der Rektoren Nordrhein-Westfälischer Hochschulen im November unterstreichen die Bedeutung Chinas für den Wissenstransfer sowie der Sinologie und der Modernen China-Studien in Köln.


Webredaktion
Letzte Änderung: 09.09.2009