Universität zu Köln
Philosophische Fakultät

Die Philosophische Fakultät auf dem Weg an die Spitze

Die Universität zu Köln hat einen großen Sprung nach vorn gemacht im Förderranking der Deutschen Forschungsgemeinschaft, das fast alle öffentlichen Fördergelder, die von den Universitäten im Wettbewerb in den Jahren 2005 bis 2007 eingeworben wurden, erfasst. Seit dem letzten Ranking im Jahr 2006 hat sich Köln von Platz 18 auf Platz 11 verbessert. Die Geistes- und Sozialwissenschaften stehen sogar auf Platz 10 (Lebenswissenschaften: Platz 7, Naturwissenschaften: Platz 13).

Von den 23,2 Mio Euro in den Geistes- (15,2 ) und Sozialwissenschaften (8,0); haben von den DFG-Fächergruppen die „Außereuropäischen Sprachen und Kulturen“ 4,9 Mio Euro, die „Alten Kulturen“ 3,6 Mio Euro und die „Kunst-, Musik-, Theater- und Medienwissenschaften“ 2,5 Mio Euro eingeworben. Auf die „Literaturwissenschaften“ entfielen 1,7, auf die „Geschichtswissenschaften“ 1,1, die Philosophie 0,9 und die Sprachwissenschaften 0,7 Mio Euro.

Auch bei der internationalen Attraktivität von Hochschulen liegen die Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität zu Köln ganz vorn: bei den am häufigsten gewählten Gasthochschulen von Alexander-von Humboldt-Stipendiaten auf Platz 4 und bei vom DAAD geförderten Gastwissenschaftlern auf Platz 6 – in beiden Fällen direkt nach der LMU München.


Webredaktion
Letzte Änderung: 17.09.2009