MAELC  -  Multimedia Adult English Learner Corpus


Die Rolle von Interaktion im Erwerb grammatischer Strukturen

Dieses Projekt zum Erwachsenenzweitspracherwerb stützt sich auf den Multimedia Adult English Learner Corpus (MAELC) an der Portland State University, Oregon, USA. Mit umfangreichen Drittmitteln der US-Regierung erstellt, bietet dieser Korpus einen innovativen Einblick in den Erwerb des Englischen. Über einen Zeitraum von 4 Jahren werden dort Studierende in zwei eigens dazu ausgestatteten Klassenräumen beim Spracherwerb begleitet. Videoaufnahmen aus sechs verschiedenen Kameraperspektiven sowie Transkripte des Unterrichtsverlaufs bieten die Grundlage für die Analyse von Lernschritten. Alle Unterrichtsprotokolle sind kodiert nach Aufgabenstellung (Gruppenarbeit, Lehrervortrag, Einzelarbeit, Partneraktivitäten etc.). Zudem sind im Korpus alle Unterrichtsmaterialien, schriftlichen Hausaufgaben und Unterrichtspläne erfasst.

Auf Einladung von Professor John Hellermann arbeitet Prof. Dr. Christiane M. Bongartz seit dem Frühjahr 2004 im bestehenden Forscherteam als Expertin für den Erwerb von Sprachstrukturen. Damit hat sowohl sie wie auch alle am Lehrstuhl tätigen Mitarbeiter/innen die Möglichkeit, auf den Korpus zuzugreifen und Projekte zu entwickeln. Auch können Ausschnitte aus den Videoaufnahmen in der Lehre zugänglich gemacht werden und damit z.B. das Sprachbeschreibungstraining mit authentischen Daten stützen. Auch können Studierende eigenständig Unterrichtseinheiten analysieren, etwa im Hinblick darauf, wie sich die jeweilige Aufgabenstellung auf den konkreten Sprachgebrauch auswirkt. Sie können dann selbständig erschliessen, wann die Lernenden mehr Sprechanteile haben und somit mehr Gelegenheit zur Sprachpraxis.

 

Academic partners:

» Professor John Hellermann, Portland State University


 

» back to Projects Overview

 

 

Christian Eickbusch
Last updated May 11, 2010