Weblinks

Nachfolgend eine ausgewählte Liste von Internetangeboten aus dem Bereich Frauen- und Geschlechterforschung. Klicken Sie auf eine der Überschriften um zum Anfang der jeweiligen Liste zu gelangen. Ein Klick auf eine der in der Übersicht genannten Seiten bringt Sie direkt zu einer Kurzbeschreibung der entsprechenden Seite sowie dem weiterführenden Link.

Bitte beachten Sie, dass wir seit August 2004 die Beschreibungen für englische Seiten in englischer Sprache verfassen um eine bessere Unterscheidung deutscher und englischer Seiten zu gewährleisten.

Wir freuen uns jederzeit über Hinweise auf weitere interessante Seiten.

1. Datenbanken: Frauen- und Geschlechterforschung

Ariadne, Bibliography of the History of Western Sexuality, 1700-1945, Feminae: Medieval Women and Gender Index, Feministisch-theologischer Online-Schlagwortkatalog, Genesis, Greta, IIAV, Stichwort, Women's Gift of Speech, The Women's Library, The Women's Studies Database, Literaturdatenbank des ZIFG

2. Metapages: Frauen- und Geschlechterforschung

Deutsche Stiftung Frauen- und Geschlechterforschung, Gender Campus Switzerland, Interdisziplinäres Frauenforschungs-Zentrum, Institute of Feminist Theory and Research, Interdisziplinäres Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung, Nordic Institute for Women's and Gender Research, RUB Netzwerk Geschlechterforschung, thirdspace, Women's History Network, Women's Studies EuroMap, Women's Studies information sources U of York library, Zentrum für interdisziplinäre Frauenforschung, Cultural Studies Virtual Library (in Portugiesisch)

3. Metapages: Literatur

A Celebration of Women Writers, Women's Studies Librarian's Office (U of Wisconsin), FES-Netz Quelle: Geschichte und Politik, Voice of the Shuttle

4. Metapages: Wirtschaft und Politik

Center for Gender in Organizations, e.quality@work, FES-Netz Quelle: Geschichte und Politik, FrauenInternetBranchenbuch, Women Business Directory, WOMNET - Frauennetzwerkstelle zu globaler Strukturpolitik aus Geschlechterperspektive

5. Metapages: Bildung

Gender Campus Switzerland, gFFZ - das gemeinsame Frauenforschungszentrum der Hessischen Fachhochschulen National Women's Studies Association, Virtual International Women's University

6. Metapages: WWW, Suchmaschinen und Informationsplattformen

AVEN - Forum für Sichtbarkeit und Information über Asexualität , GLBTQ - An encyclopaedia of gay, lesbian, bisexual, transgender, and queer culture, J. Korenman: Gender-related electronic forums und Women's Studies/Women's Issues Resource Sites, Frauen in Nürnberg, Info-Net-Frauen Schleswig-Hosltein, Voice of the Shuttle, Women's Feature Service, WWWomen!

7. Gender Studies Zeitschriften A-Z
Zeitschriften auf Englisch, Zeitschriften auf Deutsch, Zeitschriften in anderen Sprachen


Hinweis: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links, die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert: Hiermit distanziret gender Inn sich ausdrücklich von den Inhalten aller gelinkten Seiten auf unserer Homepage. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angebrachten Links.

















Zurück zum Anfang


1. Datenbanken

Die ARIADNE-Datenbank verzeichnet rund 32.000 Titel (primär Zeitschriftenartikel) zur Frauen-/Geschlechter- und feministischen Forschung aus den Beständen der Österreichischen Nationalbibliothek
Direkteinstieg, Ariadne-Datenbank:
http://allegro.onb.ac.at/cgi-bin/allegro/maske.pl?db=ariadne
(http://www.onb.ac.at/ariadne/)

Die Bibliography of the History of Western Sexuality, 1700-1945 enthält etwa 16.600 Titel nicht-belletristischer Primär- und Sekundärliteratur zum Thema Geschichte der Sexualität in Europa, den USA und Kanada von 1700 bis 1945. Darüber hinaus enthält die Datenbank wichtige Titel zur Geschichte der Sexualität in der Antike, dem Mittelalter und der Gegenwart, auch in Bezug auf nicht-westliche Gesellschaften.
(http://www.univie.ac.at/Wirtschaftsgeschichte/sexbibl/)

Der Feminae: Medieval Women and Gender Index ist eine Datenbank, die Artikel, Rezensionen und Essaysammlungen zum Thema Frauen, Geschlecht und Sexualität im Mittelalter erschließt.
(http://www.haverford.edu/library/reference/mschaus/mfi/mfi.html)

Der feministisch-theologische Online-Schlagwortkatalog ist eine Datenbank, die neben dem Schwerpunkt Feministische Theologie und Gender Studies u.a. auch Feministische Theorie, Philosophie, Soziologie und Medizinische Ethik umfasst. Verschlagwortet sind Aufsätze, Bücher und Zeitschriften der Bibliotheken der beiden theologischen Fakultäten der Ruhr-Universität Bochum. Der Katalog wird laufend aktualisiert und enthält bisher ca. 10 000 Einträge.
(http://www.ruhr-uni-bochum.de/femtheol/)

Das Genesis Projekt wurde vom Research Support Libraries Programme (RSLP) an der Women's Library in London gegründet, um Zugriff auf Resourcen zur Frauengeschichte auf den britischen Inseln zu identifizieren und zu entwickeln. Der Zugriff auf Informationen kann zum einen durch eine Datenbanke erfolgen, die Beschreibungen von Sammlungen von Bibliotheken, Archiven und Museen enthält. Diese wird ab Juni 2002 im Internet verfügbar sein.
Zum anderen bietet Genesis einen Guide to Sources - eine umfassende Liste von nationalen und internationalen Webseiten, die einen Bezug zur Frauengeschichte haben.
(http://www.genesis.ac.uk)

GReTA verzeichnet den Bestand der Informations- und Dokumentationsstelle des ZiF der HU Berlin. Hauptsammelschwerpunkt ist das Thema "Frauen und Geschlechterverhältnisse in der DDR und in den neuen Bundesländern".
Die über 16.000 Datensätze in der Datenbank verzeichnen wissenschaftliche Publikationen, auch Graue Literatur. Es werden Monographien, Artikel aus Sammelbänden und auch Zeitschriftenaufsätze, teilweise Sonderdrucke und Manuskripte sowie Graduierungsarbeiten erfasst.
(http://141.20.150.23:2200/start.fau?prj=ifaust)

IIAV (Internationaal Informatiecentrum en Archief voor de Vrouwenbeweging Amsterdam)
Online - Datenbank des Internationalen Informationszentrums und Archivs der Frauenbewegung in Amsterdam. Thesaurus in niederländischer Sprache
(http://www.iiav.nl/eng/databases/index.html)

STICHWORT
STICHWORT versteht sich als ein politisches Projekt der Frauen- und Lesbenbewegung, sammelt jede Art von Dokumenten der Frauen- und Lesbenbewegung und macht Literatur zu allen Themenbereichen feministischer Forschung für jede Frau zugänglich. Der Bestand der STICHWORT-Biobliothek kann mit Hilfe einer Online-Datenbank selbständig durchsucht werden.
Darüber hinaus bietet STICHWORT einen feministischen Informationsdienst an, der dem gewachsenen Bedürfnis nach schneller und kompetenter Informationsbeschaffung weltweit Rechnung trägt.
(http://www.stichwort.or.at/)

Women's Gift of Speech: Women's Speeches from around the World verzeichnet eine Vielzahl von Reden von Frauen, darunter auch einige zeitgenössische Schriftstellerinnen.
(http://gos.sbc.edu/index.html)

The Women's Library (ehemals Fawcett Library London)
Forschungsbibliothek und Archiv zur Frauenforschung in London mit einem Schwerpunkt auf Frauengeschichte (60.000 Bücher und Schriften von 1600 bis heute)
(http://www.thewomenslibrary.ac.uk/)

Die Women's Studies Database an der Universität von Maryland bietet Zugriff auf eine Vielzahl von Informationen zur Frauen- und Geschlechterforschung (u.a. Konferenzen, Call for Papers, Bibliografien, Artikel, Vorlesungsverzeichnisse.
(http://www.inform.umd.edu/WomensStudies/)

Die Literaturdatenbank des Zentrums für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (ZIFG) der TU Berlin verzeichnet die Bestände verschiedener Abteilungsbibliotheken.
(http://www.tu-berlin.de/zifg/zentrum/literatur.html)


Zurück zum Anfang

2. Metapages: Frauen- und Geschlechterforschung

Die Deutsche Stiftung Frauen- und Geschlechterforschung hat sich zum Ziel gesetzt, "den Frauen Wissen über ihr eigenes Handeln, ihre Tradition, ihre Kultur und über ihre Beiträge zur Geschichte der Menschheit sichtbar zu machen". Die Seiten bieten einen Überblick über die geförderten und Stiftungseigenen Projekten (zu denen z.B. die Zeitschrift Feminist Europa gehört), sowie eine umfassende Liste mit Links zu "Gender Forschung", "Gender Institutionen" und "Gender Netzwerken".
(http://www.stiftung-frauenforschung.de/index.html).

Der Gender Campus Switzerland ist eine zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für Geschlechterforschung (Gender Studies) und für Gleichstellungsfragen an den Schweizer Hochschulen (Gender Equality). Gender Campus Switzerland bietet umfassende Informationen über wichtige Veranstaltungen, Ereignisse und Entwicklungen in den genannten Gebieten, stellt die wichtigen Institutionen vor, enthält eine ausgedehnte Linkliste und bietet Raum für Debatten und Kontroversen.
Gender Campus Switzerland ist ein gemeinsames Projekt des Interdisziplinären Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung (IZFG) der Universität Bern und der Berner Fachhochschule.
(http://www.gendercampus.ch/)

Das Interdisziplinäre Frauenforschungs-Zentrum (IFF) ist eine zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Universität Bielefeld und hat sich seit seiner Gründung 1980 als nationales und internationales Forum für Frauen- und Geschlechterforschung etabliert. Das IFF initiiert Forschungsaktivitäten, fördert Kontakte zwischen ForscherInnen und unterstützt den interdisziplinären Austausch innerhalb der Frauen- und Geschlechterforschung. Es führt eigene Forschungsprojekte durch und arbeitet mit Institutionen und Organisationen zusammen, die für das IFF interessante Fragestellungen verfolgen und Kooperation für Arbeiten und Projekte suchen. Die Forschungsperspektive des IFF ist interdisziplinär angelegt und bietet ForscherInnen aus unterschiedlichen wissenschaftlichen Disziplinen die Möglichkeit der Beteiligung.
(http://www.uni-bielefeld.de/IFF/)

Das IFTR - The Institute of Feminist Theory and Research wurde 1998 gegründet und fungierte im Januar 2000 erstmalig als Gastgeber für eine Konferenz an der Universität Liverpool. Das Institut will feministische Theorie und Forschung durch eine Verbesserung der Kommunikation zwischen Forschenden unterstützen. Sein Ziel ist es, das Wachstum feministischer Wissenschaft zu fördern.
(http://www.iftr.org.uk/)

Das IZFG - Interdisziplinäres Zentrum für Frauen und Geschlechterforschung der Universität Bern verfolgt unter anderem folgenden Ziele:
Die Vernetzung, Koordination und Ausbau des bestehenden Angebotes an gender studies der Universität Bern; die Förderung der Zusammenarbeit von Forscherinnen und Forschern im Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung, Entwicklung interdisziplinärer Fragestellungen und Forschungsprojekte. Das IZFG setzt sich ein für die Institutionalisierung von gender studies an der Universität Bern und beschäftigt sich mit der Entwicklung entsprechender Curricula auf verschiedenen Ebenen. Das IZFG bemüht sich um die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung. Das IZFG vergibt alle 2 Jahre einen Preis für wissenschaftliche Nachwuchskräfte. Zu diesem Zweck organisiert das IZFG regelmässig Veranstaltungen (Lehrveranstaltungen, Kolloquien, Kongresse) im Bereich der Frauen- und Geschlechterforschung.
http://www.izfg.unibe.ch/)

Das Nordic Institute for Women`s and Gender Research bietet eine umfangreiche Liste zu Women`s Studies in Europe.
(http://www.nikk.uio.no/index_e.html)

Das RUB Netzwerk Geschlechterforschung besteht im Kern aus fünf ausgewiesenen Frauen- und Geschlechterprofessuren und ist Teil des Netzwerks Frauenforschung NRW. Die Seiten bieten einen Überblick über die Projekte und Kooperationen des RUB Netzwerks, sowie über das Lehrprojekt Genderstudies mit Informationen zu Literatur, Lehrangeboten sowie einer ausführlichen Linkliste zu Gender Studies und Lehrprojekten an anderen deutschen Hochschulen.
(http://www.ruhr-uni-bochum.de/genderstudies/)

Bei thirdspacehandelt es sich um ein feministisch orientiertes online journal sowie eine online community. Neben der Zeitschrift finden sich auf den Seiten umfangreiche Informationen z.B. in Form von Links und Konferenzlisten.
(http://www.thirdspace.ca)

The Women's History Network was founded in 1991 to encourage contact between all people with an interest in women's history, whatever their background or qualifications. The WHN aims to collect and publish information regarding all aspects of women's history, to identify and comment on relating issues, to promote research into all areas of women's history and to establish a database of the research, teaching and study interests of members and related organisations and individuals. In addition, the WNH organizes an annual conference and publishes a magazine containing articles discussing research, sources and applications of women's history; reviews of books, conferences, meetings and exhibitions; and information on calls for papers, prizes and competitions, and publication opportunities.
(http://www.womenshistorynetwork.org)

Eine weitere Informationsseite zur Frauenforschung in Europa ist die Women's Studies EuroMap
(http://www.uia.ac.be/women/)

Die Women's studies information sources der University of York Library enthalten eine höchst umfangreiche Liste mit Links zu Zeitschriften, Datenbanken, Zentren für Women's Studies, Seiten zu Women's history, Women and the humanities, u.v.m.
(http://www.york.ac.uk/services/library/subjects/womenint.htm#hums)

Das ZiFs (Zentrum für interdisziplinäre Frauenforschung) an der Humboldt-Universität Berlin bietet eine umfangreiche Linkliste zu relevanten Themenkomplexen.
(http://www.uni-bielefeld.de/IFF/fraueninfonetz/index.html)

Die Cultural Studies Virtual Library wurde von PACC (Advanced Program of Contemporary Culture) der Federal University of Rio de Janeiro, Brazil entwickelt. Es handelt sich hierbei um eine Sammlung nützlicher Informationen aus dem Bereich der Cultural Studies. Es finden sich aber auch interessante Links zum Thema Frauen- und Geschlechterforschung. Die Seiten bieten Informationen zu wissenschaftlichen und kulturellen Veranstaltungen, Artikeln, gedruckten, elektronischen und online Periodika, konventionellen und virtuellen Büchereien, wissenschaftlichen Verbänden und Forschungseinrichtungen, etc.
Die Seiten sind vollständig auf Portugiesisch.
(http://www.prossiga.br/estudosculturais/pacc/)


Zurück zum Anfang

3. Metapages: Literatur

Für LiteraturwissenschaftlerInnen ein Muss: A Celebration of Women Writers. Eine ausführliche Liste von Schriftstellerinnen mit Links zu Online-Informationen und elektronischen Texten.
(http://digital.library.upenn.edu/women/)

FES-Netz-Quelle: Geschichte und Politik zum Thema Frauenbewegung/Genderpolitik. Die Online-Bibliothek der Friedrich Ebert Stiftung bietet Zugang zu Volltextversionen von Publikationen u.a. zu den Themen Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen, Frauen in Politik und Gewerkschaften, Frauenbewegung, Gleichstellung und Frauenpolitik und Frauenbiografien. Zu allen Themenbereichen enthalten die Seiten darüber hinaus eine umfangreiche Literaturliste. Eine Linkliste zu Themen wie Frauenforschung und Genderpolitik/Weiterbildung ist ein guter Ausgangspunkt für weitere Recherchen im WWW.
(http://library.fes.de/library/netzquelle/frauen/index.html)

Voice of the Shuttle
ist eine ausgesprochen wichtige Seite für GeisteswissenschaftlerInnen und bietet auch eine Seite mit Links zur Frauen- und Geschlechterforschung.
(http://vos.ucsb.edu/)

Women`s Studies Librarian's Office (Universität von Wisconsin)
Bietet Links zu weiteren Seiten zur Frauenforschung sowie zu den Bibliografien und Lektürelisten dieser Bibliothek.
(http://www.library.wisc.edu/libraries/WomensStudies/)


Zurück zum Anfang

4. Metapages: Wirtschaft und Politik

Die Seiten des Center for Gender in Organizations (CGO) bieten eine ausführliche Liste von Links, die sich hauptsächlich dem Zusammenhang von Gender, Wirtschaft und der Effektivität von Organisationen widmen. Zu diesen Themen gibt es auch eine umfangreiche Leseliste.
(http://www.simmons.edu/gsm/cgo)

Das e.quality@work ist eine "Information Base on Equal Employment Opportunities for Women and Men", die sich unter anderem mit internationalen Arbeitsstandards, nationalen Gesetzgebungen, Praktiken und institutionellen Einrichtungen beschäftigt, die von einer Reihe von Regierungen, Gewerkschaften sowie privater und öffentlicher Unternehmen eingeführt wurden. e.quality@work möchte seinen NutzerInnen Möglichkeiten an die Hand geben, Grundsätze und Programme zu verwirklichen, die Diskriminierung eliminieren und eine Gleichheit von Chancen und Behandlung für Frauen und Männer im Beruf fördern wollen.
(http://www.ilo.org/genprom/eeo)

FES-Netz-Quelle: Geschichte und Politik zum Thema Frauenbewegung/Genderpolitik. Die Online-Bibliothek der Friedrich Ebert Stiftung bietet Zugang zu Volltextversionen von Publikationen u.a. zu den Themen Lebens- und Arbeitsbedingungen von Frauen, Frauen in Politik und Gewerkschaften, Frauenbewegung, Gleichstellung und Frauenpolitik und Frauenbiografien. Zu allen Themenbereichen enthalten die Seiten darüber hinaus eine umfangreiche Literaturliste. Eine Linkliste zu Themen wie Frauenforschung und Genderpolitik/Weiterbildung ist ein guter Ausgangspunkt für weitere Recherchen im WWW.
(http://library.fes.de/library/netzquelle/frauen/index.html)

Das FrauenInternetBranchenbuch verzeichnet frauengeführte Unternehmen und Freiberuflerinnen. Es bietet außerdem viele Links zu Organisationen, Verbänden und Vereinen, die für Frauen von Interesse sind.

Das Women Business Directory bietet umfangreiche Links zu verschiedensten frauenrelevanten Themen (u.a. zu Women's Studies, Education, News and Media, Career and Employment und vieles mehr). (http://www.womenbusinessdirectory.com/)

WOMNET, die Frauennetzwerkstelle zu globaler Strukturpolitik aus Geschlechterperspektive, ist ein Projektbüro des NRO-Frauen-forum e.V. Sein Ziel ist es, die Partizipation und Einflussnahme von Frauenorganisationen auf die Global-Governance-Prozesse und deren Umsetzung zu stärken. WOMNET leistet eine beidseitige Vermittlungsarbeit zwischen der internationalen und der nationalen Ebene und bringt die Positionen deutscher Frauenorganisationen in den internationalen Diskurs ein. Mit dem Ausbau von Allianzen mit Frauenorganisationen und zivilgesellschaftlichen Netzwerken aus dem Süden und dem Osten, will WOMNET die Anwaltschaft für eine Geschlechterperspektive in der Politikgestaltung entsprechend den Grundsätzen des Gender Mainstreamings stärken.
Auf den WOMNET-Internetseiten finden sich genderrelevante Informationen über nationale und internationale Konventionen, NRO-Berichte und Stellungnahmen, aktuelle Themen und Veranstaltungen, Partnerorganisationen, Expertinnen und Gendertrainerinnen (http://www.womnet.de).


Zurück zum Anfang

5. Metapages: Bildung

Der Gender Campus Switzerland ist eine zentrale Informations- und Kommunikationsplattform für Geschlechterforschung (Gender Studies) und für Gleichstellungsfragen an den Schweizer Hochschulen (Gender Equality). Gender Campus Switzerland bietet umfassende Informationen über wichtige Veranstaltungen, Ereignisse und Entwicklungen in den genannten Gebieten, stellt die wichtigen Institutionen vor, enthält eine ausgedehnte Linkliste und bietet Raum für Debatten und Kontroversen.
Gender Campus Switzerland ist ein gemeinsames Projekt des Interdisziplinären Zentrums für Frauen- und Geschlechterforschung (IZFG) der Universität Bern und der Berner Fachhochschule.
(http://www.gendercampus.ch/)

Die Aufgaben des gemeinsamen Frauenforschungszentrums der Hessischen Fachhochschulen (gFFZ) sind
- Implementierung der Frauen- und Genderforschung an hessischen Fachhochschulen
- Unterstützung von Forschungsvorhaben zur Frauen- und Genderforschung an hessischen Fachhochschulen
- Schaffung und Unterstützung eines Netzwerks der in der Frauen- und Genderforschung tätigen Lehrenden und Studierenden an hessischen Fachhochschulen
- Unterstützung der Fachhochschulen bei der Umsetzung von Gender Mainstreaming Prozessen Veröffentlichung der Aktivitäten und Ergebnisse der Frauen- und Genderforschung an hessischen Fachhochschulen
- Förderung wissenschaftlichen Nachwuchses im Bereich Frauen- und Genderforschung Vernetzung der Frauen- und Genderforschung an den Hessischen Fachhochschulen, mit Institutionen der Frauen- und Genderforschung im deutschsprachigen Raum und mit der beruflichen Praxis
(http://www.gffz.de)

The National Women>'s Studies Association is committed to support and promote feminist teaching, research, and professional and community service at the pre-K through post-secondary levels. Integral to this commitment is understanding the political ramifications in teaching, research and service.
     NWSA is committed to the development of scholarship and research that incorporates disciplinary, interdisciplinary, multidisciplinary, multicultural, and/or global methods and perspectives to advance the study and knowledge of all women and to create critical dialogue on the production of knowledge about and related to all women and on the application of such knowledge to social and political practices and processes.
    In addition, NWSA is committed to the creation and growth of women's studies institutional units dedicated to teaching, research, scholarship, and community activism, and especially committed to the efforts of programs and departments to realize the research and scholarship missions of NWSA.
(http://www.nswa.org)

Die Virtual International Women's University entstand mit der im Sommer 2000 an verschiedenen deutschen Universitäten stattfindenden Internationalen Frauenuniversität, ifu, deren Weiterführung in Form eines internationalen, transkulturellen Graduierten-Kollegs für Frauen geplant ist.
Im Bereich ifu-today finden sich Informationen zu Konferenzen, Publikationen, und Neuigkeiten. Der Bereich Networking stellt eine virtuelle Plattform für akademischen Austausch zwischen Wissenschafterinnen und Praktikerinnen aus über 100 Ländern dar. Er bietet Informations Ressourcen und ermöglicht verschiedene Formen der Interaktion, überdies bietet der Network-Bereich internationale Stellenangebote.
Darüber hinaus finden sich im Bereich W.I.T. Informationen zu dem im März 2002 gegründeten Women´s Institute of Technology, Development and Culture als International Graduate School mit Hauptsitz in der Bundesrepublik Deutschland und mit Dependancen in einschlägigen Einrichtungen in den beteiligten Ländern.
(http://www.vifu.de/)


Zurück zum Anfang

6. Metapages: WWW, Suchmaschinen und Informationsplattformen

Das Hauptziel von AVEN ist die Schaffung und Förderung von Dialog über die Auffassung menschlicher Asexualität. Zurzeit gibt es keinen effektiven sozialen Wortschatz für die Diskussion der Tatsache, dass manche Menschen einfach weniger sexuell als andere Menschen sind. AVEN versucht, einen Dialog rund um die (Streit-)Fragen sexueller Intensität in Gang zu bringen und einen sicheren Raum für die Diskussion zwischen asexuellen Menschen zu bieten.
Das Asexual Visibility and Education Network dient hauptsächlich der Schaffung von Dialog zwischen und über die schnell wachsende Gemeinschaft von Individuen, die sich als asexuell identifizieren. Die Seite deutsche Seite versteht sich als Unterforum zur grossen englischsprachigen Gemeinschaft AVEN und schliesst Informationen für Sexuelle, Asexuelle und Fragende ein. (http://www.asexuality.org/de/)

GLBTQ is a highly comprehensive online encyclopedia for gay, lesbian, bisexual, transgender and queer culture. Its Literature, Arts, and Social Sciences Departments feature more than 1.2 million words in more than 1200 entries. Hundreds of complementary illustrations help showcase the lives and contributions of thousands of glbtq people who have influenced society through literature, the arts, law, politics and more.
In addition, GLBTQ.com features a number of discussion boards organized on specific interests such as literature, arts, film, history or philosophy.
(http://www.glbtq.com)

Gender-related electronic forums (UMBC, J. Korenman)
Gegenwärtig die wohl ausführlichste und umfassendste Seite zu elektronischen Mailinglisten zu Themen der Frauen- und Geschlechterforschung.
(http://www-unix.umbc.edu/~korenman/wmst/forums.html)

Die vielen Verweise auf Joan Korenmans umfangreicher Liste zu Women's Studies/Women's Issues Resource Sites sind sowohl alphabetisch als auch nach Themen geordnet.
(http://www-unix.umbc.edu/~korenman/wmst/links.html)

Auf den Seiten der Frauen in Nürnberg finden sich Hinweise zu Aktivitäten, Gruppen, Einrichtungen von und für Frauen, sowie Informationen zu frauenspezifischen Sachverhalten und Standpunkten. Die Seiten informieren schwerpunktmäßig über den Raum Nürnberg, es findet sich aber auch eine ausführliche Liste mit überregionalen Links zu einer Vielzahl von frauen- und genderrelevanter Themen.
(http://www.kubiss.de/projekte/frauen-in-nuernberg/start_frs.htm)

Das Info-Net-Frauen Schleswig-Holstein ist eine Internetplattform für und von Frauen. Dieses Pilotprojekt wird vom LandesFrauenRat Schleswig-Holstein getragen und betreut. Es bietet den verschiedensten Institutionen die Möglichkeit, ihre Aktivitäten, Angebote und Veranstaltung gebündelt vorzustellen und verfügt über eine interessante Auswahl von Links, statistisches Material zu frauenrelevanten Fragen und vieles mehr.
(http://www.frauennetz.schleswig-holstein.de)

Voice of the Shuttle
ist eine ausgesprochen wichtige Seite für GeisteswissenschaftlerInnen und bietet auch eine Seite mit Links zur Frauen- und Geschlechterforschung.
(http://vos.ucsb.edu/)

Der Women's Feature Service ist ein internationales Frauen Nachrichten-Syndikat, welches sich mit Meinungen und Entwicklungen aus Sicht der Gender-Perspektive beschäftigt. Das WSF hat eine globale Orientierung und veröffentlicht Artikel von Autoren aus 40 Ländern sowie Neuigkeiten von Agenturen aus aller Welt. Die vom WFS publizierten Artikel erscheinen in kleinen und großen Zeitungen, Magazinen, Zeitschriften und Newslettern auf der ganzen Welt. (http://wfsnews.org/)

WWWomen! Internet-Suchmaschine zu Frauenthemen
(http://www.wwwomen.com/)

Zurück zum Anfang

7. Gender Studies Zeitschriften A-Z

Zeitschriften auf Englisch
~ Abafazi - Journal of Women of African Descent (print)
www.simmons.edu/abafazi/
~ Advancing Women in Leadership (online)
www.advancingwomen.com/awl/awl.html
~ African gender Institute Newsletter (online)
www.uct.ac.za/org/agi/newslet/index.htm
~ Agenda (print)
www.agenda.org.za/
~ Ahfad Journal (print)
www.ahfad.org/journal/
~ Al Raida (print)
www.lau.edu.lb/centers-institutes/iwsaw/raida.html
~ AMEWS Review (online)
www.amews.org/review.htm
~ AnALize (print)
ana.ong.ro/english/anacentre/publishing/cover.html
~ Asian Journal of Women's Studies (print)
ewhawoman.or.kr/acwseng/frameset4.htm
~ Association for Women in Science Magazine (online)
www.awis.org/magazine.html
~ Atlantis (print)
www.msvu.ca/atlantis/
~ Australian Feminist Studies (online)
www.tandf.co.uk/journals/carfax/08164649.html
~ Avaye Zan - Women's Voice (online)
tvs.se/womensvoice/
~ Azizah (print)
www.azizahmagazine.com/
~ Aviva (online)
www.aviva.org/
~ Bamboo Girl (print)
www.bamboogirl.com/
~ Big Boots (print)
bigboots.shemadethis.com/index.html
~ Bitch Magazine (print)
www.bitchmagazine.com/
~ Bridge - Development and Gender in Brief (online)
www.ids.ac.uk/bridge//bri_bull.html
~ Bridges - A Journal for Jewish Feminists and Our Friends (print)
www.bridgesjournal.org
~ Camera Obscura (online/print)
http://www.iupressjournals.indiana.edu/camera/
~ Canadian Women's Studies (print)
www.yorku.ca/cwscf/
~ Columbia Journal of Gender and Law (print)
www.columbia.edu/cu/jgl/
~ Critical Matrix (print)
www.princeton.edu/~prowom/CM/index.html
~ Culture, Theory and Critique (online)
http://www.tandf.co.uk/journals/routledge/14735784.html
~ Crow (online)
www.crowmagazine.com/crowom00.htm
~ Duke Journal of Gender, Law and Policy (online)
www.law.duke.edu/journals/djglp/
~ European Journal of Women's Studies (print/online)
www.sagepub.co.uk/frame.html?http://www.sagepub.co.uk/journals/details/j0164.html
~ Extra! (print)
www.fair.org/extra/index.html
~ Farzaneh (print)
www.farzanehjournal.com/
~ Feminist Africa (print)
www.feministafrica.org/
~ Feminism and Nonviolence Studies (online, 1995-1998)
www.fnsa.org/
~ Feminista (online)
www.feminista.com/
~ Feminist Collections - A Quartely of Women's Studies Resources (print)
www.library.wisc.edu/libraries/WomensStudies/fcmain.htm
~ Feminist Economics (print)
www.ruf.rice.edu/~femec/
~ Feminist Europa (print)
www.stiftung-frauenforschung.de/html/feminist_europa.html
~ Feminist Legal Studies(online)
www.legaltheory.demon.co.uk/fls.html
~ Feminist Media Studies(online)
http://www.tandf.co.uk/journals/routledge/14680777.html
~ Feminist Review (print)
www.feminist-review.com/
~ Feminist Studies (University of Maryland) (print)
www.inform.umd.edu/EdRes/ReadingRoom/Newsletters/FemStud/
~ Feminist Studies in English Literature (online)
www.englit.or.kr/feminism/index.htm
~ Feminist Teacher (print)
www.uwec.edu/academic/curric/tkemp/
~ Feminist Theory (online/print)
www.sagepub.co.uk//
~ Femspec (online)
www.csuohio.edu/femspec/
~ Femspec (online)
www.csuohio.edu/femspec/
~ FMST: Feminist Studies in Aotearoa (print)
www.wave3.net.nz/fmst/
~ Gender and Education(online)
http://www.tandf.co.uk/journals/carfax/09540253.html
~ Gender, Place and Culture. A Journal of Feminist Geography (online)
http://www.tandf.co.uk/journals/titles/0966369X.asp
~ Gender Policy Review (online)
www.genderpolicy.org/
~ Genders (online)
www.genders.org/
~ Hasting's Women's Law Journal (print)
www.uchastings.edu/womenslj/
~ Health Care for Women International (online)
http://www.tandf.co.uk/journals/titles/07399332.html
~ Hypatia (print)
www.csupomona.edu/%7Ehypatia/
~ Interact(online)
www.amnestyusa.org/women/interact.html
~ International Feminist Journal of Politics (online)
http://www.tandf.co.uk/journals/routledge/14616742.html
~ Intersections - Gender, History & Culture in the Asian Context (online)
wwwsshe.murdoch.edu.au/intersections/
~ Irish Journal of Feminist Studies (print)
www.ucc.ie/corkunip/synijfs1.htm
~ JAMWA: Journla of the American Medical Women's Association (online)
jamwa.amwa-doc.org/
~ Jenda - A Journal of Culture and African Women Studies (print)
www.jendajournal.com/jenda/
~ Journal of Feminist Studies in Religion (print)
www.hds.harvard.edu/jfsr/
~ Journal of Gender Studies(online)
http://www.tandf.co.uk/journals/titles/09589236.asp
~ Journal of Gender, Social Policy and the Law(print)
www.law.american.edu/pub/journals/genderlaw/
~ Journal of International Women's Studies (online)
www.bridgew.edu/depts/artscnce/jiws/index.htm
~ Journal of Lesbian Studies (print)
www.haworthpressinc.com/store/product.asp?sku=J155
~ Journal of South Asia Women Studies (online)
www.asiatica.org/jsaws/
~ Journal of Women's History (print/online)
www.iupressjournals.indiana.edu/jwh/
~ Labyrinth - International Journal for Philosophy, Feminist Theory and Cultural Hermeneutics (online)
http://phaidon.philo.at/~iaf/Labyrinth.html
~ Legacy (print)
www.unl.edu/legacy/home.htm
~ LOLApress (online)
www.lolapress.org/index.htm
~ Manushi (online)
http://free.freespeech.org/manushi/
~ Matriarch's Way: Journal of Female Supremacy (print)
www.artemiscreations.com/mwjournal/
~ Matrices (print)
www.lesbian.org/matrices/index.htm
~ Media Report to Women (online)
www.mediareporttowomen.com/
~ Meridians (print)
www.smith.edu/meridians/
~ Michigan Feminist Studies (print)
www.umich.edu/~mfsed/
~ Michigan Journal of Gender and Law (print)
www.law.umich.edu/JournalsandOrgs/mjgl/index.html
~ Middle East Women's Studies Reviews (print)
www.geocities.com/amewstudies/review.htm
~ Minerva: Women and War (print)
http://www.tandf.co.uk/journals/titles/0736718x.asp
~ Nineteenth-Century Feminisms (print)
www.odyssey.on.ca/~ncf/
~ NORA: Nordic Journal of Women's Studies (online)
http://www.tandf.co.uk/journals/titles/0966369X.asp
~ n.paradoxa (online)
http://web.ukonline.co.uk/members/n.paradoxa/index.htm
~ NWSA Journal (print)
nwsaj.appstate.edu/
~ Nashim: A Journal of Jewish Women's Studies and Gender Issues (print)
www.brandeis.edu/hirjw/nashim.html
~ On the Issues (print)
www.echonyc.com/~onissues/
~ Psychology, Evolution and Gender (online)
http://www.tandf.co.uk/journals/titles/14616661.html
~ Resources for Feminist Research (print)
www.oise.utoronto.ca/rfr/
~ The Scholar and Feminist Online (online)
http://www.barnard.edu/sfonline/
~ Sexing the Political (online)
www.sexingthepolitical.com/
~ Sirow - Newsletter of the Southwest Institute for Research on Women (online)
http://w3.arizona.edu/~ws/newweb/sirow.html
~ Studies on Women and Gender Abstracts (online)
http://www.tandf.co.uk/journals/titles/1467596x.asp
~ Texas Journal of Women and the Law (print)
http://uts.cc.utexas.edu/~tjwl/
~ thirdspace (online)
www.thirdspace.ca/journal.htm
~ Womanist Theory and Research (online)
www.uga.edu/~womanist/
~ Women. A Cultural Review (online)
http://www.tandf.co.uk/journals/titles/09574042.asp
~ Women in Judaism (print)
www.utoronto.ca/wjudaism/
~ Women and Performance (online)
www.echonyc.com/~women/
~ Women and Politics (print)
www.american.edu/oconnor/wandp/journal/journal.html
~ Women's Review of Books (print)
www.wellesley.edu/WomensReview/
~ Women's Studies. An Interdisciplinary Journal (print)
http://www.tandf.co.uk/journals/titles/00497878.asp
~ Yale Journal of Law and Feminism (print)
www.yale.edu/lawnfem/law&fem.html

Zurück zum Anfang


Zeitschriften auf Deutsch
~ An.schläge (online)
http://www.anschlaege.at/
~ Blau (online)
www.txt.de/blau/
~ Femina Politica - Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft (print)
www.femina-politica.de/
~ Feministische Studien - Die Zeitschrift für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung (print)
www.rz.uni-frankfurt.de/~wischerm/
~ Frauen - Kunst - Wissenschaft
www.frauenkunstwissenschaft.de/
~ Freiburger Frauenstudien (print)
www2.ruf.uni-freiburg.de/zag/fff/grundseiten/start.htm
~ Ihrsinn (print)
http://www.lesben.org/ihrsinn.htm
~ L'Homme - Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft (print)
www.boehlau.at/lhomme
~ Lespress (print)
www.lespress.de/index.html
~ Querelles-Net - Rezensionszeitschrift für Frauen- und Geschlechterforschung (online)
www.querelles-net.de/

Zurück zum Anfang


Zeitschriften in anderen Sprachen
~ Historica (Dutch) (print)
www.let.uu.nl/hist/info/VVG/nl/historic.html
~ Il Paese delle Donne (Italian) (print)
www.womenews.net/
~ Nouvelles Questions Féministe (French, 1992-1998) (print)
wwwusers.imaginet.fr/~macpaddy/NQF1.htm

Zurück zum Anfang






Universität zu Köln
Englisches Seminar
- Abteilung Neumeier -
Albertus-Magnus-Platz
D-50923 Köln

Tel. ++49 - (0)221-470-3030
Fax ++49 - (0)221-470-6931

e-Mail: database-genderinn@uni-koeln.de
http://www.genderinn.uni-koeln.de